Weinregion Südafrika

Die Weine aus Südafrika erfreuen sich bei den deutschen Weinfreunden großer Beliebtheit und haben inzwischen die Konkurrenz aus Australien und Kalifornien hinter sich gelassen. Sie haben längst den Ruf als einer der interessantesten Weine weltweit. Der Weinanbau am Kap kann auf eine über 350-jährige Tradition zurückblicken. Heute werden auf einer Fläche von 120.000 Hektar Reben bepflanzt. Die Weinregionen des Landes gelten als die schönsten der Welt. Continue reading

Leave a Comment

Filed under Reisen

Marrakesch, ein Urlaub wie im Märchen

Der Zauber des Orients legt sich über die marokkanische Metropole Marrakesch und zieht seit Generationen Touristen magisch an. Die starke Kultur, die offene Herzlichkeit der Menschen und die unverwechselbare Atmosphäre aus 1001 Nacht haben die alte Königsstadt zu einem beliebten Urlaubsziel etabliert.

Continue reading

Leave a Comment

Filed under Reisen

Afrika, ein Kontinent voller Superlative

Aids ist in Afrika ein Dauerthema. Kaum ein Kontinent weltweit, in dem die Aids-Rate die Ausmaße in Afrika erreicht. Von zehn Aidsinfizierten weltweit sind allein sechs in Afrika wohnhaft, hier am häufigsten in der südlichen Hemisphäre. Allein zwei Millionen Kinder in Afrika sind von Aids betroffen, meistens weil sie von ihren Eltern die Krankheit übertragen bekommen haben. So überrascht es nicht, dass unter ihnen die Armut am größten ist, mussten sie oft die Pflege der Eltern übernehmen und auf eine schulische Bildung verzichten.

Aids als Spiegel der Kultur

Afrika ist ein Kontinent größter Gegensätze. Auf der einen Seite die reiche Bevölkerung, die in Luxus lebt und nicht gewillt ist, die Misere im eigenen Land zu beheben. Auf der anderen Seite die Durchschnittsbevölkerung, die meist noch in Armut lebt und Hunger leidet. Nicht wenige dieser Betroffenen leben ein Leben in Promiskuität, das als großer Überträger von Aids gilt. Der Ursprung dieser Krankheit liegt höchstwahrscheinlich bei den Schimpansen in Kamerun, die diese Krankheit auf die Menschen übertragen haben. Während aber in Europa und Nordamerika sehr früh um die Folgen dieser Erkrankung diskutiert und aufgeklärt wurde, sperrt sich ein Großteil der afrikanischen Bevölkerung gegen jegliche Aufklärung und ist damit geradezu prädestiniert diese Krankheit wachsen zu lassen.

Auch Kinder werden nicht verschont

Kinder sind am Ende immer die Leidtragenden. Sie müssen für die Fehler ihrer Eltern gerade stehen und sterben ziemlich früh, weil ihnen keine Medikamente zur Verfügung gestellt werden. Überhaupt frönt die Bevölkerung lieber ihrem ausschweifenden Leben statt sich zu verhüten und in Monogamie zu leben. Leider hat sich aber auch herausgestellt, dass die Verhütung nicht vor Aids schützt, sondern dieses Verhalten weiterhin unterstützt.

Ablehnung von Aufklärung und Therapien

Selbst die Regierungschefs vieler südlicher Länder leugnen Aids als Krankheit und sorgen dafür, dass die Bevölkerung sich leichtfertig über wichtige Therapien hinwegsetzt. Insofern ist Aids geradezu eine afrikanische Krankheit geworden, die bar jeglicher Vernunft gepflegt und geradezu gewollt wird. Selbst Aufklärungskampagnen der UNO haben das Problem nicht beheben können. Lediglich in Kenia und Äthiopien ist das Thema Aids von der Regierung aufgegriffen worden und hat heute dazu beigetragen, dass die Aids-Rate der Erkrankten zurückgegangen ist. Vielleicht sorgt diese Entwicklung für einen Schimmer im Horizont.

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Mahagoni im Büro

Es gab einst eine andere Welt in Afrika. Sie war geprägt vom großbürgerlichen Rausch der mondänen Zeit der Großindustriellen und Händlern der oberen Schicht. Diese wusste auf Kosten der einheimischen Bevölkerung zu leben und zu feiern. Weit zurück liegt nun diese alte Zeit. Heute ist diese Welt zurückgetreten zugunsten einer neuen Mittelschicht, die sich nicht mehr aus Weißen sondern überwiegend aus schwarzen einheimischen Menschen zusammensetzt. Das Mondäne der Vergangenheit ist allerdings übriggeblieben. Sie spiegelt sich noch heute in der Architektur der afrikanischen Herrenhäuser und dem Design der Möbel in diesen Häusern wieder. So will die neue Schicht der oberen Einheimischen ein „gutes“ Stück ihrer längst vergessenen Kolonialzeit bewahren, das sich auch in der Verwertung der Produkte ihres angestammten Landes zu ihren Gunsten widerspiegelt. Eines davon ist das Mahagoniholz.

Büromöbel aus Mahagoni in der Geschäftswelt Afrikas

Sagenumwoben wurde es in der Vergangenheit nach ihrer Abholzung über lange Seewege bis nach Mitteleuropa transportiert. Dort wusste die Elite sich mit den neuen Mahagonimöbeln heimisch in ihren Wohnräumen einzurichten. Beliebt ist das Holz noch heute. Bis in die Geschäftswelt hat es sich durchgesetzt. Denn seine Maserung mit den weißen Wänden in den kühlen Büroräumen kombiniert, holt die Wärme des Waldes durch die rotgoldbraunen Büromöbeln wieder ins Leben zurück. Das Mahagoniholz ist heute beliebter denn je. Allerdings kommt dieses Holz nicht sehr oft vor. Teilweise sind weite Strecken des afrikanischen Urwaldes nicht von der Abholzung der Kolonialmacht verschont worden.

Afrikanische Landschaft

In Afrika wächst das sogenannte Khaya-Mahagoni. Dieses Mahagoni wächst hoch hinaus, bis zu dreißig Meter. Die 25 Meter langen Stämme sind astfrei und zwischen 0,6 Meter bis 1,4 Meter dick. Das Kernholz ist hellbraun bis rotbraun, später nachdunkelnd. Es ist mit allen scharfen Werkzeugen gut zu bearbeiten, zu messen und zu schälen. Es ist mit Sicherheit ein sehr dekorativ wirkendes Holzgewebe. Und dies wissen auch die Einheimischen zu schätzen. Besonders in den Hauptstädten schätzt die neue Generation seine wohltuende Wirkung. Das Holz wird besonders für Furniere und im Instrumenten-, Fenster-, Flugmodell- und Bootsbau, aber auch beim Bau von Billardtischen eingesetzt.

Mit neuen Designelementen haben sich auch smarte Büromöbel entwickelt, die teils ihre funktionale Rolle erfüllen, teils auf die neuen Erfordernisse eingehen. Unübersehbar macht sich hier das tropische Element breit.

Weitere interessante Artikel zu diesem Thema:

Afrika-Facetten eines Kontinents
Neue Trends aus der Welt der Büromöbel
Wie bereite ich eine Rede vor

Leave a Comment

Filed under Allgemein

Tourismus in Afrika – ein Überblick

Afrika ist ein Kontinent mit vielen Facetten, das zeigt sich auch beim Thema Tourismus. Einige Länder wie Tunesien und Ägypten haben sich auf den Pauschaltourismus eingestellt. Auch Kenia wird häufig als Paket mit Safari und Strandhotel angeboten. Südafrika hat eine gute Infrastruktur und eignet sich perfekt für individuelle Reisen. Wer außergewöhnliche Ziele erreichen will, kann sogar eine Rundreise durch Äthiopien pauschal buchen.

Tunesien ist das klassische Ziel für einen Badeurlaub. Die langen Strände und die komfortablen Hotelanlagen – oft mit All Inclusive Leistungen – bieten sich für einen erholsamen Aufenthalt an. Zu den schönsten Urlaubsorten zählen Hammamet, Sousse und El Kantaoui mit seinem hübschen Yachthafen. Ägyptenreisende buchen gerne Kombinationen aus einer Nilkreuzfahrt und einem Strandhotel. So können sie die Jahrtausende alte Kultur mit ihren Tempeln entdecken und danach am Roten Meer baden oder tauchen. Das Tal der Könige, Abu Simbel und der Assuan-Staudamm hinterlassen unvergessliche Eindrücke. Zu den beliebten Ferienorten zählen neben Hurghada auch Abu Soma und Marsa Alam.

Kenia gilt als klassisches Reiseland für Safaris. In der Masai Mara sorgen Pirschfahrten für Spannung und Abenteuer, mit etwas Glück sind hier die Big Five, also Elefant, Nashorn, afrikanische Büffel, Löwe und Leopard, zu sehen. Faszinierend ist auch die Übernachtung im Camp – so erlebt man die Wildnis hautnah. Danach ist Strandurlaub angesagt, als schönster Strand Kenias gilt der Diani Beach im Süden des Landes.

Südafrika bietet sich für individuelle Reisen mit dem Mietwagen an. Als Startpunkt eignet sich die Metropole Kapstadt mit dem berühmten Tafelberg. Entlang der Garden – und Weinroute locken zauberhafte Landschaften und Städte wie Stellenbosch und Albertina. Hier kommen Weinfreunde bei Kellereibesichtigungen und Weinproben auf ihre Kosten. Sehenswert ist auch Oudtshoorn mit seinen Straußenfarmen. Ein schönes Ziel ist auch die Metropole Durban am Indischen Ozean. Hier laden die langen Sandstrände zu ein paar erholsamen Tagen ein. Nicht versäumen sollte man den Besuch des Kruger Parks, der mit seiner reichen Tierwelt zu den Top-Attraktionen Südafrikas gilt.

Eine Rundreise durch Äthiopien bietet faszinierende Eindrücke in die alte Kultur dieses Landes. Von Addis Abeba geht es in die Kaiserstadt Gondar mit ihrem beeindruckenden Palästen. Es folgt Lalibela mit den berühmten Felsenkirchen auf dem sogenannten ‚Dach Afrikas‘. Dieses Hochplateau zeigt aber auch die landschaftlichen Schönheiten dieser Region. In Axum ist der Palast der Königin von Saba zu bewundern. Weitere Attraktionen sind dort die mächtigen Stelen aus Granit, die von der Jahrtausende alten Kultur des Landes zeugen. Eine Fahrt nach Bahar Dar zum Tana See bildet den Abschluss der Rundtour. Hier können mittelalterliche Klöster und herrliche Landschaften bestaunt werden.

Leave a Comment

Filed under Reisen

Reisebericht Afrika

Eine Reise nach Afrika, bringt Sie in einen Kontinent voller atemberaubender Landschaften und Wüsten, und einer Vielfalt von Menschen, Kulturen und Tieren. Natürlich locken auch die günstigen Preise, einmal in Afrika Urlaub zu verbringen.
Afrika ist ein Vielvölkerstaat, viele Menschen mit Abstammung von Holland noch aus der Kolonialzeit, Araber, Inder und natürlich auch die farbigen Ureinwohner, den Buschmännern, Zulus, Hottentotten, usw. Aus diesem Grunde gibt es auch 11 verschiedene Amtssprachen in Afrika.
Afrika bietet alles, Großstädte wie Kapstadt mit dem Tafelberg. Kapstadt hat ein großes Angebot an Geschäften und Boutiquen in der Innenstadt.
Weiter geht es über Johannesburg hin zum Blyde River Canyon in den Krüger Nationalpark, einem der 20 Nationalparks von Afrika. Bei einer Safari werden Sie Tiere zu Gesicht bekommen, die Sie eigentlich nur aus Zoo´s kennen. Elefanten, Giraffen, Löwen, Nashörner, Büffel, um nur einige zu nennen. Übernachten kann man auf Lodges, die bed and breakfast bieten, mitten in den Nationalparks, die oft sogar in der Nähe von Wasserstellen gebaut sind, und Sie können von dort aus die Tierwelt beobachten, wenn sie abends zur Tränke kommen.
Besuchen Sie auch die Victoria Wasserfälle eine beeindruckendes Naturerlebnis.

Südafrika hat aber auch traumhafte lange weiße Strände, die zum Sonnenbaden, und Wassersport einladen. Tauchen Sie ab, in das blaue Meer, und erfreuen Sie sich an der Unterwasserwelt. Auch Surfer werden hier voll auf ihre Kosten kommen.

Nordafrika hat auch einiges zu bieten. Zum Beispiel Marokko bezaubert durch seinen orientalischen Einfluss. Machen Sie einen Einkaufs Bummel durch die Basare, dort könnte man meinen die Zeit wäre dort stehen geblieben. Westlich von Marokko aus, geht es dann durch die Wüste Sahara, ein unvergessliches Naturerlebnis. Oder nach Ägypten, das Land der Pharaonen, eine Reise in das Tal der Könige, nach Luxor, oder eine Nil-Kreuzfahrt wird Ihnen unvergesslich bleiben.
Tauchen im Roten Meer, ein Traum für Taucher.

Wieder anders ist es im Kongo, hier können Sie den Dschungel tagelang erforschen. Hier wird Sie die Flora und Fauna mit ihrer ganzen Vielfalt überraschen.

Es gibt so viel zu sehen in riesigen Kontinent Afrika, zum Beispiel Kenia, Sansibar, oder die weißen endlosen Sandstrände von Tansania, usw. Sie werden sich kaum entscheiden können, wohin Sie in Afrika reisen sollen.

Leave a Comment

Filed under Reisebericht